LEADER+TRANSNATIONAL

Kooperationsprojekt LEADER+ TRANSNATIONAL

Die LEADER+ Initiative der Europäischen Union unterstützt ländliche Regionen in der Umsetzung von Strategien zur nachhaltigen Entwicklung. Mit der Umsetzung der regionalen Entwicklungskonzepte und der Realisierung der entsprechenden Projekte in den LEADER+ – Regionen wird auch die Kooperation und Vernetzung innerhalb der Gebiete und zwischen den beteiligten europäischen Regionen gefördert.
Der Geopark Bergstraße-Odenwald konnte gemeinsam mit Kommunen in der Region von 2002 bis 2007 zahlreiche Projekte mit LEADER+ – Mitteln realisieren. Damit hat die erfolgreiche Teilnahme der IGO am LEADER+ – Programm maßgeblich zur Entwicklung des Geoparks beigetragen.

„Geoparks als ideale Destinationen für sanften Tourismus und Bildungsaktivitäten in ländlichen Regionen Europas“ ist der Titel des Transnationalen Kooperationsprojektes innerhalb von LEADER+, an dem sich der Geopark Bergstraße-Odenwald gemeinsam mit sechs weiteren Geoparks in vier europäischen Ländern beteiligt hat. Die IGO und das Amt für den Ländlichen Raum des Odenwaldkreises haben dieses internationale Projekt als starke Partner begleitet und unterstützt. Die internationale Federführung lag beim Museum für Naturgeschichte der Insel Lesbos (Griechenland), das den Europäischen Geopark „Versteinerter Wald von Lesbos“ vertritt.

Das übergeordnete Ziel des transnationalen Kooperationsprojektes ist die Bewerbung von Geoparks als ideale Destinationen für landschaftsbezogene Aktivitäten, sowohl im touristischen Bereich als auch für die Umweltbildung. Alle teilnehmenden Gebiete sind ländliche Räume. Die Schwerpunkte der Zusammenarbeit lagen auf

  • Wissensaustausch und Nutzung von Erfahrungen der einzelnen Partner bei der Umsetzung von gemeinsamen Projekten
  • Umsetzung gemeinsamer Einrichtungen zur Besucher-Information (z.B. Geopark Info-Point im Touristikzentrum Erbach, Geopunkte im Odenwald als Modell für Besucherinformation für die Partnerregionen)
  • Umsetzung von gemeinsamen Projekten mit der regionalen Wirtschaft (Geopark-Präsentkorb mit Produkten aller Partner)
  • Umsetzung gemeinsamer Bildungsprojekte (erster Europäischer Universitätskurs “Geopark Management und Geotourismus” auf der Insel Lesbos 2007, museumspädagogische Konzepte Geopark Eingangstor Schloss Lichtenberg, Keilvelterhof als Grundlage für entsprechende Konzepte in den Partner-Geoparks, geologische Wanderausstellung als Grundlage für die Darstellung geologischer Prozesse in Europa).

Mit der Umsetzung des Transnationalen Kooperationsprojektes soll auf der Grundlage des europäischen erd- und kulturgeschichtlichen Erbes die nachhaltige Regionalentwicklung gefördert werden.

1 Haute-Provence Geopark – FRANCE
2 Vulkaneifel Geopark – GERMANY
3 Lesvos Geopark – GREECE
4 Parque Cultural del Maestrazgo – SPAIN
5 Psiloritis Natural Park – GREECE
6 Natur- und Geopark TERRA.vita – GERMANY
7 Copper Coast Geopark – IRELAND
8 Marble Arch Caves Global Geopark – IRELAND
9 Madonie Geopark – ITALY
10 Rocca di Cerere Geopark – ITALY
11 Natur-und Geopark Steirische Eisenwurzen – AUSTRIA
12 Bergstrasse-Odenwald Geopark – GERMANY
13 North Pennines AONB European Geopark – UK
14 Luberon, Parc Naturel Regional – FRANCE
15 North West Highlands Geopark – Scotland, UK
16 Swabian Albs Geopark – GERMANY
17 Geopark Harz . Braunschweiger Land. Ostfalen – GERMANY
18 Hateg Country Dinosaurs Geopark – ROMANIA
19 Parco Del Beigua – ITALY
20 Fforest Fawr Geopark – UΚ
21 Bohemian Paradise – CZECH REPUBLIC
22 Cabo de Gata – Nijar Natural Park – ANDALUCIA, SPAIN
23 Naturtejo Geopark – PORTUGAL
24 Subbeticas Geopark – ANDALUCIA, SPAIN
25 Sobrarbe Geopark – ARAGON, SPAIN
26 Gea Norvegica Geopark – NORWAY
27 Geological, Mining Park of Sardinia – ITALY
28 Papuk Geopark – CROATIA
29 English Riviera Geopark – UK
30 Parco Naturale Adamello Brenta – ITALY
31 GeoMôn GeoPark – WALES – UK
32 Arouca Geopark – PORTUGAL
33 Geopark Shetland – SCOTLAND – UK
34 Chelmos – Vouraikos Geopark – GREECE
35 Novohrad – Nograd Geopark – HUNGARY – SLOVAKIA
36 Magma Geopark – NORWAY
37 Basque Coast Geopark – SPAIN
38 Parco Nazionale del Cilento e Vallo di Diano – ITALY
39 Rokua Geopark – FINLAND
40 Tuscan Mining Park – ITALY
41 Vikos – Aoos Geopark – GREECE
42 Muskau Arch Geopark – GERMANY/POLAND
43 Sierra Norte de Sevilla Natural Park – SPAIN
44 Burren and Cliffs of Moher – IRELAND
45 Katla Geopark – ICELAND
46 Massif des Bauges Geopark – FRANCE
47 Apuan Alps – ITALY
48 Villuercas-Ibores-Jara – SPAIN
49 Chablais Geopark – FRANCE
50 Central Catalunya Geopark – SPAIN
51 Bakony-Balaton Geopark – HUNGARY
52 Azores Geopark – PORTUGAL
53 Karavanke/Karawanken – SLOVENIA & AUSTRIA
54 Idrija Geopark – SLOVENIA
55 Hondsrug Geopark – NETHERLANDS
56 Sesia – Val Grande Geopark – ITALY
57 Kula Geopark – TURKEY
58 Molina and Alto Tajo Geopark – SPAIN
59 El Hierro Geopark – SPAIN
60 Monts d’Ardèche – FRANCE
61 Erz der Alpen – AUSTRIA
62 Odsherred Geopark – DENMARK
63 Terras de Cavaleiros Geopark – PORTUGAL
64 Lanzarote and Chinijo Islands Geopark – SPAIN
65 Reykjanes Global Geopark – ICELAND
66 Geopark of Pollino – ITALY
67 Sitia Geopark – GREECE
68 Troodos Geopark – CYPRUS
69 Causses du Quercy – FRANCE
70 Las Loras – SPAIN
71 Beaujolais – FRANCE
72 Famenneo-Ardenne – BELGIUM
73 Origina Geopark – SPAIN
74 Courel Mountain – SPAIN
75 Vis Archipelago – CROATIA
76 Trollfjell – NORWAY
77 Lauhanvuori-Hämeenkangas – FINLAND
78 Estrela – PORTUGAL
79 Djerdap – SERBIA
80 Granada – SPAIN
81 The Black Country – UK

Interaktive Karte mit Bildern der Europäoscjem Geoparks (zusammengestellt vom Geopark Luberon/Frankreich):

http://egnpictures.blogspot.com/

This site is registered on wpml.org as a development site.